Montag, 25. Mai 2009

Neues aus Malaysia

Halloechen liebe Leute,

lang schon nix mehr von uns gehoert, gell? Aber wir waren ja auch schoen wieder kraeftig auf Tour und haben uns wieder ganz schoen rumgetrieben. Inzwischen waren wir schon in Kuala Lumpur, die Petronas Towers anschauen, waren im Nationalpark Taman Negara den hoechsten und laengsten Baumwipfelpfad der Welt besteigen, waren auf den Perhentian Islands wieder Tauchen und Schnorcheln und heute sind wir in den Cameron Highlands angekommen, wo wir endlich mal wieder bei 22 Grad friedlich ausschlafen koennen. Links auf der Karte koennt ihr mal sehen wie wir schon wieder rumgekommen sind.

Aber Malaysia ist auch ein Land wo man alle Menschen mehrmals trifft. Sehr viel mehr als die Ort auf der Liste wird von den Touris nicht angesteuert, so dass du die gleichen Leute immer wieder triffst. Zwischen den Orten verlaufen echt feste Schienen und nur die Reihenfolge ist bei den verschiedenen Leuten unterschiedlich.

In Taman Negara Nationalpark sind wir richtig schoen mit dem Langboot gefahren. Drei Stunden auf dem Fluss durch den Urwald, hier mal ein paar eindruecke:

video

Dort haben wir dann in einem Unterstand mitten im Dschungel uebernachtet und haben nach wilden Tieren ausschau gehalten. Dort waren wir auch auf dem angeblich hoechsten (45m) und laengsten (500m) Baumwipfelpfad der Welt, was zumindest einen von uns reichlich geschafft hat:














video

Und es war wirklich so wacklig wie auf dem Video!

Auf den Perhentian Islands haben wir uns wieder dem Wassersport gewidmet. Diesmal haben wir beim Tauchen Schildkroeten, Bamboo-Haie und Schwarzspitzen-Riffhaie, Muraenen, Feuerfische und Stachelrochen und ach noch so viel mehr Geviech gesehen.

Tja und jetzt sind wir schon wieder im Hochland der Cameron Highlands angekommen und hier ist es mal wieder schoen kuehl und wir gehen jetzt noch ein paar Tage in den Teeplantagen und Erdebeerfeldern wandern!

Samstag, 9. Mai 2009

abGETAUCHT

Seit einer Woche sind wir inzwischen hier in Malaysia und wie die ganze Zeit gehts uns bestens. Nachdem wir ja in Thailand ganz begeistert rumgeschnorchelt sind, haben wir uns jetzt in Malaysia gleichmal zielgerichtet im naechsten Tauchrevier niedergelassen. Wir sitzen jetzt hier an der Ostkueste auf Pulau Tioman. Is ne nette kleine Insel nur mit der Infrastruktur ist nicht soviel los.

Und hier hab ich gleich mal um mein Diplom sinnvoll feiern, die letzten vier Tage einen Tauchkurs gemacht. Nach den vier Tagen duerfen wir jetzt offiziell tauchen und sind gepruefte "Open Water Diver". 5x waren wir schon tauchen und haben jetzt schon 3:09h Grundzeit gesammelt.

Die Gegend hier eignet sich natuerlich auch richtig toll dafuer. Tolle korallen, tolle Fische, Haie und Schildkroeten. Bilder haben wir auch gemacht aber leider kann ich die hier nicht hochladen, da die Satellitenverbindung ne Schnecke ist. Aber beim naechsten Mal gibts Bilder.

Morgen packen wirs dann mal wieder weiter und dann gehts ins Landesinnere. N gutes Stueck abenteuerliche Reise entfernt liegt der naechste Nationalpark wo wir auf Hochstaenden schlafen werden und usn von Blutegeln verbeissen lassen.

Freitag, 1. Mai 2009

Schweinegrippe

Noch ein kleiner Nachtrag von unserer Seite zum wohlhochaktuellen Thema der Schweinegrippe.

Nachdem ja Singapur einer der groessten Flughaefen Asiens ist wird das Problem hier in der guten bekannten asiatischen Art streng organisiert angegangen. Bereits am Flughafen wurden wir durch Thermoscanner geschickt, die Leute mit Fieber aussortieren. Wenn man erhoehte Temperatur hat, wird man hier ins Krankenhaus in Quarantaene verfrachtet.

In der Stadt sieht man jetzt immer mehr Leute mit Gesichtsmasken rumrennen. Aber die Asiaten haben seit der Vogelgripppe da wohl einiges an Erfahrung.

Wir waren heute im Kunstmuseum und da wurde vor allen Museen der Stadt bei den Besuchern Fieber gemessen. Wir mussten auch einen Fragebogen ausfuellen, ob wo wir uns aufhielten und wo sich unsere Verwandten die letzten sieben Tage aufhielten. Nachdem wir mit "ja" angekreutzt haben, dass sich unsere engen Verwandten innerhalb der letzten 7 Tagen in Deutschland aufhielten, waeren fast die Alarmglocken angegangen. Aber ist ja auch klar... die Wohnen ja in Deutschland :-)

Jetzt noch ein paar Bilder zum Thema:


Singapur - Stadt der Strafen

Halloechen liebe Leute,

inzwischen sind wir im vierten Land unserer Reise angekommen: Singapur! Und ich muss sagen, diese asiatischen Metropolen gefallen mir immer mehr. Zwar ist Singapur preislich gesehen wieder recht happig im Vergleich zu Thailand, aber die Stadt an sich ist richtig schoen. Singapur ist eine asiatische Metropole wie sie im Buche steht, aber doch anders: Hier liegen moderene Hochhaeuser direkt neben alten brittischen Kolonialgebaeuden oder alten chinesischen Haeusern. Die Stadt ist sehr gruen, auf Grund der hohen Strafen sehr sauber und durch die Strassengebuehren herrscht wenig verkehr.























Die Stadt selbst ist eine anderreihung von Einkaufszentren. Aber auch kulturell ist hier einiges geboten. Die Bevoelkerung ist bunt gemischt, viele Chinesen, Menschen aus allen Laendern Asiens, aber auch viele Europaer.













Bestraft wird man in Singapur fuer beinahre alle...und vorallem hart! Urinieren im Aufzug 75 Euro, mit dem Fahrrad durch die Unterfuehrung 500 Euro, Muell wegwerfen 500 Euro, Klo nicht runterspuelen 75 Euro. Hier biste immer mit einem Fuss im Knast. Aber Polizisten hab ich eigentlich noch keinen einzigen gesehen.










Also, dass muss man wirklich sagen...Singapur ist eine Stadt die mir gefaellt, hier kann mans wirklich aushalten. Wenn also jemand ein hochdotiertes Jobangebot fuer einen Topinformatiker ins Auge sticht...her damit!